Eh keine Quarterlife Crisis

9.10.2015: Ich mag Interviews. Man darf die ganze Zeit reden, ohne darauf zu achten, dem andern auch zuzuhören, und es ist voll okay.

Mit diesem Wissen habe ich Stefanie Sargnagel zum Interview in Berlin-Mitte-Mitte getroffen. Anlass war ihr neues Buch “Statusmeldungen”, das aus Facebook-Posts wie dem eingangs zitierten besteht. Am Tag unseres Treffens trug sie ihr “Ronja-von-Rönne-Kleid” und rauchte erwartungsgemäß urviele Selbstgedrehte. Was sie mir über Gesprächstherapien, gedünsteten Spinat und Thigh Gaps erzählt hat, steht bei Zeit Online. Dass sie mir nicht zugehört hätte, kann ich übrigens nicht behaupten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>