Die jungen Leute mögen es cool

Noch ein angry white man, der sich zur Volksbühnen-Debatte meldet? Michael Schindhelm hat einen Roman geschrieben aus der Perspektive eines Chefdramaturgen kurz vorm Renteneintritt. Schauplatz ist unübersehbar jenes Theater, das gerade die deutschsprachigen Feuilletons aus dem Konzept bringt. Oder handelt es sich bei “Letzter Vorhang” um eine Realsatire? So oder so: Meine Sympathie für den Castorf-Nachfolger Chris Dercon ist mit jeder gelesenen Seite gewachsen. Liegt vielleicht auch daran, dass ich jung bin und es cool mag.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>